Artikel
0 Kommentare

Postkarten sind da!

20130919-110216.jpg

Die Postkarten mit unseren aktuellen Kursdaten sind endlich da!!!

Wir haben sie bei die druckerei drucken lassen. Trotzdem die Kurse schon längst laufen und wir durch die krankheitsbedingte Warteschlaufe in der Druckerei in Verzug geraten sind, sind wir zufrieden! Zum einen ist der Service sehr nett und sehr kulant, was man von anderen Internet-Druckereien nicht immer behaupten kann. Zum anderen bemühte sich das Team, die lange Wartezeit mit einem Expressversand auf ihre Kosten zu verkürzen.

Auch die Karten sind sehr schön geworden. Die Farben sind super, das quadratische Format ist toll und sie fallen auf!

Jetzt geh ich sie mal verteilen!
Also sputet Euch, NOCH sind Plätze frei in den Kursen

Artikel
0 Kommentare

Postkarten sind da!

20130919-110216.jpg

Die Postkarten mit unseren aktuellen Kursdaten sind endlich da!!!

Wir haben sie bei die druckerei drucken lassen. Trotzdem die Kurse schon längst laufen und wir durch die krankheitsbedingte Warteschlaufe in der Druckerei in Verzug geraten sind, sind wir zufrieden! Zum einen ist der Service sehr nett und sehr kulant, was man von anderen Internet-Druckereien nicht immer behaupten kann. Zum anderen bemühte sich das Team, die lange Wartezeit mit einem Expressversand auf ihre Kosten zu verkürzen.

Auch die Karten sind sehr schön geworden. Die Farben sind super, das quadratische Format ist toll und sie fallen auf!

Jetzt geh ich sie mal verteilen!
Also sputet Euch, NOCH sind Plätze frei in den Kursen

Artikel
4 Kommentare

The giftkitchen – DIY-Geschenk-Boxen in unserem Laden

ornamente_ocean_side_schale

Seit doch schon fast Anbeginn unserer Bestehens bieten wir die spannenden Selbermachgeschenk-Boxen von The giftkitchen an (schaut auch dringend die homepage und den Blog an! Sehr süß gemacht mit sehr guten Tutorials).

Das Konzept von Martina passt genau in unseren DIY-Laden. Es gibt verschiedene DIY-Pakete, die alles beinhalten, um ein individuelles Geschenk für jemand anderen herzustellen (oder natürlich als DAS Geschenk itself).

trinkglaeserschreibtisch_utensilienkuechenutensilien

Da gibt es das DIY-Kit Flaschenbeet oder das DIY-Kit Flaschenbecher. Aus stinknormalen Weinflaschen oder anderen Glasflaschen können mit Hilfe eines Flaschenschneiders (!) wunderbare Glasgefäße hergestellt werden, die als Trinkgefäße, Blumentöpfe oder zur Aufbewahrung benutzt werden können. Wie bei the giftkitchen immer, ist natürlich alles, was dazu benötigt wird, in dem Kit enthalten, sprich auch die Kaffeesamen.

Wenn das mal nicht professionell ist, dann weess ick och nich mehr…

kit_komponenten_tuerkisneu_Werkzeug_Setbeutel_beispiel

Oder das DIY- Kit zum Bedrucken von Taschen. Da ist einfach alles mit dabei! Die Tasche, Textilfarbe und sogar ein Linolset zum Herstellen der Stempel.

Die DIY-Kits sind durchdacht und außergewöhnlich und natürlich das wichtigste: einfach wunderschick! 

Also kommt vorbei und schaut sie Euch an! Auf ihrem Blog New kits On The Blog hat Martina etwas über unser Lädchen geschrieben. Ist das nicht toll?

Artikel
4 Kommentare

The giftkitchen – DIY-Geschenk-Boxen in unserem Laden

ornamente_ocean_side_schale

Seit doch schon fast Anbeginn unserer Bestehens bieten wir die spannenden Selbermachgeschenk-Boxen von The giftkitchen an (schaut auch dringend die homepage und den Blog an! Sehr süß gemacht mit sehr guten Tutorials).

Das Konzept von Martina passt genau in unseren DIY-Laden. Es gibt verschiedene DIY-Pakete, die alles beinhalten, um ein individuelles Geschenk für jemand anderen herzustellen (oder natürlich als DAS Geschenk itself).

trinkglaeserschreibtisch_utensilienkuechenutensilien

Da gibt es das DIY-Kit Flaschenbeet oder das DIY-Kit Flaschenbecher. Aus stinknormalen Weinflaschen oder anderen Glasflaschen können mit Hilfe eines Flaschenschneiders (!) wunderbare Glasgefäße hergestellt werden, die als Trinkgefäße, Blumentöpfe oder zur Aufbewahrung benutzt werden können. Wie bei the giftkitchen immer, ist natürlich alles, was dazu benötigt wird, in dem Kit enthalten, sprich auch die Kaffeesamen.

Wenn das mal nicht professionell ist, dann weess ick och nich mehr…

kit_komponenten_tuerkisneu_Werkzeug_Setbeutel_beispiel

Oder das DIY- Kit zum Bedrucken von Taschen. Da ist einfach alles mit dabei! Die Tasche, Textilfarbe und sogar ein Linolset zum Herstellen der Stempel.

Die DIY-Kits sind durchdacht und außergewöhnlich und natürlich das wichtigste: einfach wunderschick! 

Also kommt vorbei und schaut sie Euch an! Auf ihrem Blog New kits On The Blog hat Martina etwas über unser Lädchen geschrieben. Ist das nicht toll?

frametastic(2)
Artikel
0 Kommentare

Let’s Häkel!

apfeljäckchenWir beginnen unsere sagenhafte DIY-Kurs-Reihe mit dem Thema HÄKELN. Die Themenreihen variieren, insofern lohnt es sich, öfter mal zu schauen, was so läuft. Das ist der Vorteil an einem DIY-Laden. Die ganze Bandbreite des Selbermachens und Handgemachten soll und kann erfahren und erlernt werden.

Und wunderschick startet, wie gesagt, mit „Häkeln im September“ (und überzieht ein wenig in den Oktober). Ich glaube, ich muss nicht mehr erzählen, warum häkeln absolut nicht altbacken und „omig“ ist. Es ist einfach mal eine sehr geniale Art und Weise, ziemlich nette Sachen fast überall selbst zu machen (ich persönlich bin nur an der Badewanne gescheitert).

Es gibt nur die Wolle, es gibt nur die Häkelnadel, und es gibt nur Dich. Man kann häkeln im Sitzen, im Stehen, in der U-Bahn, beim Fernsehen, auf dem Spielplatz. Man kann jederzeit und sofort aufhören und wieder anfangen und man muss auf keinerlei Maschen achten. Und wenn man fertig ist und feststellt, dass es doch nicht genug war, dann macht man einfach nochmal weiter. Herrlich!

Man kann gut häkeln, wenn man traurig ist und allein. Aber am lustigsten kann man häkeln, wenn man zusammen ist. Und wenn man dazu noch was lernen kann! Und es noch einen herrlichen September-Apfelkuchen oder Cup Cakes gibt. Ein bißchen Kaffee. Oder Tee. Oder ein Prosetscho. Mutige Männer kriegen, falls gewünscht, ein Bier ihrer Wahl.

DAS ALLES und noch vielmehr kannst Du haben, wenn Du einen oder alle Kurse besuchst. Einfach über die Email-Adresse info@wunderschick.com verbindlich anmelden. Im Laden vorbeikommen. Oder 0177 899 25 59 anrufen. Pro Kurs gibt es inklusive: Material, Getränke, fachkundige Beratung und ein wunderbares handmade-Produkt. Und garantiert keinen Topflappen.

Unsere Runde ist lustig und klein, denn wie werden höchstens zu siebt sein in dem wunderbaren wunderschick – Laden in der Knobelsdorffstr. 52, 14059 Berlin. Manche Kurseinheit dauert drei Stunden, aber in der Regel dauert sie zwei Stunden. Eine Stunde kostet 10 Euro. Jede Kurseinheit steht für sich und kann einzeln besucht werden (deswegen ist mir die Reservierung so wichtig). Möchte man eine ganze Reihe besuchen, würde man 15 % sparen (sprich statt 120 € nur 102 € zahlen).

Übrigens kann man einen DIY-Kurs nicht nur verschenken, wir gestalten auch gerne eine Betriebsfeier, einen Geburtstag, eine Baby Shower – Party, einen Kindergeburtstag (würden wir dem Alter anpassen). Nur so mal nebenbei gesagt.

Wir dachten uns, für alle und v. a. für absolute beginners gibt es den

AnfängerHäkelbrosche klein

-Kurs. Ohne falsche Scham kann alles besprochen werden. Und schon am Ende der ersten Kurseinheit gibt es diese wunderschicke Brosche mit nach Haus! Hier die facts:

Sa 14.9. 10-12 h Häkelbrosche

Sa 21.9. 10-12 h Kistchen

Sa 28.9. 10-13 h Apfeltasche

Sa 5.10. 10-12 h Herzengirlande

Sa 12.10. 10-13 h Granny Squares

Für alle, die schon mal gehäkelt haben und ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen, oder für Menschen, die ihren kreativen Häkelhorizont erweitern wollen, haben wir unsere zweite Häkelreihe entworfen. Aber wie gesagt, alles kann auch einfach einzeln besucht werden.

FortgeschritteneAufbewahrung/ Kästchen

Mi 11.9. 19-22 h Apfeljäckchen

Mi 18.9. 19.30-21.30 h Kistchen

Mi 25.9. 19.30-21.30 h Herzengirlande

Mi 2.10. 19-22 h Granny Squares

Mi 9.10. 19.30-21.30 h Blumen

Wir freuen uns sehr auf die Kurse und Euch!!!

Eure Martha und Bernd

Granny Squares Girlande

Artikel
2 Kommentare

moo – wer ist moo?

Warum gibt sich wunderschick dazu her, hier mit Firmennamen um sich zu schmeißen? Brauchen sie die Werbung? Kriegt wunderschick was dafür?

Eine gute Frage.

Nein. wunderschick kriegt nix und nüschte. Aber, um ein paar Worte zum Thema „Empfehlungen“ zu verlieren, wir finden es wichtig, gute und schlechte Erfahrungen weiterzugeben. Und warum das? Weil wir zum einen selber davon profitieren, dass kreative Menschen in ihren Blogs nicht um den heißen Brei herum reden. So sind wir zum Beispiel auf moo gestoßen. Oder auf viele sehr wertvolle crafting-Tips. Ich werde nie vergessen, als ich anfing zu nähen und unbedingt ein Kissen nähen wollte. Ich dachte, hey, die bei Ikea machen diese tollen Kissen ohne Reißverschluss, das mache ich auch! Und dann habe ich ein Kissen gemacht (das gibt es heute noch), das so schief und krumm ist und vor allem riesig, dass kein Kissen darin Halt findet. Aber egal! Heute weiß ich, dank der vielen tollen Blogs, dass ich nach einem einfachen Hotelverschluss gesucht habe. Super easy!

Kurz: wir wollen was zurückgeben. Weil wunderschick ein großes Herz hat. Und weil DIY und crafting Liebe ist. Und weil wir die vielen Kreativen, die auch selbstständig werden wollen, weil ein Leben voller Kompromisse irgendwann nicht mehr geht, unterstützen wollen. Das Rad muss ja nicht immer neu erfunden werden, gelle? Und bevor wir zu sentimental werden, hier warum wir bei moo unsere Visitenkarten drucken lassen.

moo ist nicht billig und hat seinen Sitz in England, also wer eine face-to-face-Beratung in einer Druckerei braucht, sollte lieber jemand anders wählen. Soviel zu den Negativseiten. Darüber hinaus ist die Qualität der Karten nicht nur supergut, sondern man kann jede einzelne Visitenkarte mit einem anderen Bild versehen lassen. Für einen Fotografen und Illustrator wie Bernd ist das extrem toll! Ausserdem, und das mag wunderschick besonders gern, können sehr schöne MiniCards gedruckt werden, die weniger als halb so breit sind wie normale Visitenkarten. Diese lassen sich auch sehr vielfältig verwenden, im Gegensatz zu den oft klobigen Visitenkarten. Durch das ungewöhnliche Format fallen sie auf, sind leicht mit an die Ware gehängt oder verteilt, aufgehängt etc. Auch die individuell gestaltbaren Sticker sind phänomenal.

Und wer im visuellen Bereich jetzt nicht soooo kreativ ist und lieber strickt, näht, häkelt, pflanzt, bastelt, aber auch gerne mal hübsche Visitenkarten haben möchte, hat echt ne große Auswahl an schön gestalteten Motivvorlagen. Also raus aus dem vistaprint-Allerlei!
mf

Artikel
2 Kommentare

Erster Juni

So. Das Gewerbe ist angemeldet. Jetzt kann es losgehen! Trotz Schnupfen und kaltem Wetter (mein Wetterprophet sagt, es schneit Ende Mai) sind wir guter Dinge. Oder auch nicht. Eher im Wechsel alle 5 Minuten mal so, mal so.

20130523-192648.jpg

Wie auch immer. Jetzt können wir als Gewerbetreibende unsere Vorratskammern füllen und basteln, nähen, upcyceln und planen. Denn wie soll sonst, neben den ganzen Kleinigkeiten wie Finanzamt, Versicherungen, Kinderbetreuung etc. die große Einweihungsparty am 22.6.2013 stattfinden?

Wo wir denn so gerne feiern…

20130523-193230.jpg
mf

Artikel
2 Kommentare

Der Beginn einer wundervollen Freundschaft!

Foto Schaufenster

Wir haben uns getraut! Nach Jahren des Träumens, Entwerfens, Verwerfens und wieder Träumens haben wir es gewagt und haben unseren kleinen Atelierladen gemietet! Seit gestern gehört er uns! Und wir können uns kreativ ausleben, wie wir wollen (außer rote Außenlampen, die dürfen wir laut Vermieter nicht anbringen, äh okay).

Sekt und Korkenknall!!!

Wir sind noch nicht ganz eingezogen. Und vor lauter Aufregung wissen wir noch nicht, an welcher Ecke unseres 13 qm großen Glückseckladen wir anfangen sollen. Aber wir hüpfen vor lauter Freude den ganzen Tag im Kreis, hihi. Und Dank unserer lieben Vormieterin Katja (ein großer Schmatz an Dich, Du Liebe) ist es im Laden dennoch schon ganz gemütlich.

Auch der Kiez schließt uns in seine Arme. Nach fünf Minuten im Laden kriegen wir Besuch. „Wasn das hier?“ werden wir liebevoll in berlinerischer Schnodderigkeit gefragt. Ja, was isn das eigentlich? Ein Stückchen Himmel für uns, ein Atelierladen voller Vintage-Stücke, geretteter und polierter Möbel, deren Schönheit sonst unerkannterweise auf der Müllhalde ihr Dasein fristen würde. Genähtes, Gemaltes, Fotografiertes, Gebasteltes, Gestricktes, Gehäkeltes, Gebautes. Zum verschenken, verlieben, fürs Zuhause, für den liebsten Menschen. Zum Sichselbermitbringen. Fürs Fest. Selbstgemacht. Manufaktur. Nur ein einziges Mal in der Art und Weise auf der ganzen Welt!

„Verkauft Ihr Dosen?“ wird mein Liebster gefragt, als er das Schaufenster zur Einweihung mit unseren Laternen schmückt. Ich werde nervös. Geht unser Konzept auf? Werden die Menschen, werdet Ihr unsere Lieblingssachen, in denen so viel Herzblut steckt, mögen?

Ach ja, wer wir sind? Bernd ist ein begnadeter Fotograf und Illustrator (doch, das bist Du) mit einem großen grünen Daumen und viel Lust am Herumexperimentieren (ob Raumgestaltung, Wandbehang oder Kochtopfinneres). Und ich, Martha. Ich liebe Farben, Stoffe, Wolle, Papier und und und… Und male, wenn ich nicht abgehalten werde, alles an..

Zusammen haben wir eine sechsköpfige Familie und …

… einen Laden:

Happy birthday wunderschick!
mf