20130613-204745.jpg

eure begeisterung hält sich bestimmt in grenzen, wenn ich euch jetzt erzähle, dass unser ec/visa-kartenleser von sumup heute im briefkasten war.

da das lesegerät „umsonst“ ist, ist es besonders praktisch für viele kleinunternehmer und mobile händler, die keine miete plus telefonanschluss für ein großes ec-gerät zahlen wollen/können.
man zahlt einzig und allein einen prozentsatz pro transaktion (2,7%), was ich für verkraftbar halte, da mir der kunde ohne bargeld ja ansonsten „durch die lappen“ ginge.

ich freu mich über ein neues technisches spielzeug und bin schon gespannt auf eine morgige „test-transaktion“.
die aufkleber hab ich, wie ihr seht, gleich in die eingangstür geklebt, was auch für sofortige belustigung bei einigen passanten sorgte (hier laufen viele menschen ihren kampfhund in jogginghose spazieren und starren in unser schaufenster als wären wir ein raumschiff. nicht dass wir uns auch manchmal so vorkommen, neiiiin!)

wie funktioniert’s?

man steckt den leser oben auf sein iphone/smartphone auf, per bluetooth verbindet sich der leser mit dem smartphone, über eine app wählt man produkt und betrag aus und schon kann „der kunde“ mit seiner karte bezahlen. hierfür muss er auf dem touchscreen unterschreiben (darauf bin ich besonders gespannt! und ob wirklich jemand mit ec-karte bezahlen möchte natürlich auch.
ganz zu schweigen von der „andersartigkeit“ des unbekannten gerätes).

20130524-193215.jpg

das sind also unsere neuen visitenkarten! (wir haben sie bei moo drucken lassen)

wer lust hat mal im laden vorbeizuschauen, der melde sich (am besten per mail), da wir im moment sehr unregelmäßige öffnungszeiten haben (kind 3 ist noch nicht in betreuung).

wer sich die webseite ansieht, wird feststellen, dass dort (noch) nicht viel zu sehen ist. eigentlich hatte ich ja vor einen onlineshop zu basteln, aber es zieht sich doch noch etwas hin (immer diese steine im weg).
bf